Ganzheitlichkeit ist mir wichtig

Das Schreiben begleitet mich schon, seit ich es gelernt habe. Mir liegt viel daran, meine Mitmenschen, mich selbst und das, was um mich herum geschieht, zu verstehen. Dazu nutze ich seit jeher die Kraft der Worte ‒ und bin immer wieder aufs Neue fasziniert, wie sehr es auf die passende Wortwahl ankommt, um Gefühle oder Absichten zielführend transportieren zu können.

 

Ich sehe mich selbst als Gegenentwurf zum oberflächlichen „Höher, schneller, weiter“ des üblichen Marketings. Ich möchte, dass Sie und die Dienstleistungen, die Sie für diese Welt, für die Menschen anbieten, so beschrieben und positioniert werden, wie Sie es sich aus tiefstem Herzen wünschen!

 

Schon immer war ich eine Visionärin mit hohen Idealen, die von einer Welt träumt, in der es allen Menschen möglich ist, ihr volles Potential zu entfalten. Eine Welt, in der jeder das tun kann, was er wirklich gerne macht und sich das leisten kann, was er wirklich braucht.

Ich suche stets nach der besten Möglichkeit, mit den Mitteln, die mir zur Verfügung stehen, Menschen zu unterstützen, die Unterstützung brauchen.

 

Nach meinem Abitur habe ich zunächst ein freiwilliges soziales Jahr im Jüdischen Altenzentrum Frankfurt/Main absolviert, wo ich in der Demenz-Therapie ganz wundervolle Menschen (die teilweise ein hartes Leben und herbe Schicksalsschläge hinter sich hatten) betreuen durfte.

 

2013 habe ich mein Magisterstudium in Germanistik, Politikwissenschaft und Soziologie abgeschlossen. Als Studentin habe ich zum einen als Hilfskraft (in der Abteilung Germanistische Linguisitik) und zum anderen als Mitarbeiterin in einem Redaktionsbüro (das verschiedene redaktionelle Leistungen für Fach-Zeitschriften und Internetportale aus den verschiedensten Fachbereichen anbietet) gearbeitet.

 

Danach habe ich als Briefzustellerin bei der Deutschen Post und in einer Online-Redaktion gearbeitet. Dabei wurde mir zunehmend bewusst, dass ich mich am liebsten dort einbringe, wo es darum geht, zu einer nachhaltigen und heilsamen Lebensweise beizutragen. Und dass mir in meinem Job der direkte Kontakt zu Menschen wichtig ist. So begann, ich in einem veganen Restaurant mitzuwirken und arbeitete als Verkäuferin bei Lebe Gesund (einer Kooperation, die auf den friedvollen Anbau von Lebensmitteln im Einklang mit der Natur achtet und ihre veganen Produkte mit viel Liebe herstellt).

 

Nebenbei befinde ich mich in der Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie und bilde mich bei den unterschiedlichsten Selbsterfahrungsseminaren weiter.